7. Erdarbeiten Keller (bauseits)

Erdarbeiten (nach DIN 18300) gehören nicht zum Standard-Leistungsumfang. Bei den Erdarbeiten in Eigenleistung ist folgendes zu beachten:

  • die Maßtoleranzen der Sauberkeitsschicht darf für die Ausführung der Sohlplatte nicht mehr als +/- 2 cm betragen,
  • bei Hanglagen des Grundstückes oder eines zum Zeitpunkt der Montage nichtverfüllten Kellers kann es zu Zusatzkosten für den Bauherren im Zusammenhang mit der Hausmontage kommen,
  • die Ablagerung oder Abfuhr von Erdmassen dürfen die Leistung von Bärenhaus nicht beeinträchtigen,
  • die Baugrube ist so anzulegen, dass zwischen Außenkante des Gründungskörpers und dem Böschungsfuß ein Arbeitsraum von mindestens 80 cm frei bleibt,
  • die Gestaltung der Böschung sowie des Arbeitsraumes ist nach DIN 4124 vorzunehmen,
  • tritt in der Baugrube Grund-, Tag- oder Sickerwasser auf, so ist der Auftraggeber verpflichtet dieses für die Dauer der Bauzeit aus der Grube zu entfernen und eventuelle Auflagen der zuständigen Behörde zu erfüllen,
  • die Abdichtung der Kellerwände ist bei Verfüllung gegen Beschädigung mit einem geeigneten Anfüllschutz durch den Bauherrn zu versehen.