Bauvorbereitung

1. Planung & Bauantrag (bauseits)

Beim Planungsgespräch wird der Planungsauftrag durch den Bauherrn an den Architekten erteilt. Diesen rechnet der Bauherr direkt mit dem Planungsbüro ab. Zum Planungsgespräch werden die individuellen Wünsche hinsichtlich der Gestaltung der Grundrisse und der Optik des Hauses besprochen und bestmöglich berücksichtigt. Darüber hinaus findet eine Besichtigung des Grundstückes statt. Nach Vorlage der amtlichen Lagepläne und der Entwurfsfreigabe erstellt der Planer den Bauantrag. Der Planungsauftrag beinhaltet die für den vereinbarten Leistungsumfang notwendigen statischen Berechnungen. Die Erstellung des Energiepasses beauftragt der Bauherr beim registrierten Energieberater bzw. Planer gemäß den Vorgaben der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV). Sobald der Bauantrag komplett zusammengestellt ist, wird dem Bauherrn dieser zur Kontrolle, Unterschrift und zur Einreichung bei der für ihn zuständigen Baubehörde übergeben. Hat der Bauherr bereits eine Baugenehmigung oder Projektplanung eines Architekten, wird Bärenhaus nach Prüfung der Kompatibilität mit dem Fertighaus-Bausystem diese Pläne gerne als Grundlage für die Realisierung verwenden. Sollten zusätzliche Maßnahmen im Rahmen der Planung/Architektur/Statik notwendig sein, wird Bärenhaus dem Bauherrn dazu ein gesondertes Kostenangebot unterbreiten.

2. Bemusterung

Die abschließende Festlegung der kompletten Hausausstattung inklusive Formen und Farben erfolgt nach der Erstellung der Bauantragsunterlagen bzw. Baugenehmigung bei der Hausbemusterung. Kompetente Fachleute begleiten die gesamte Bemusterung und legen gemeinsam mit dem Bauherrn die optischen Ausstattungsmerkmale des neuen Hauses fest.

3. Fundamentplatte / Keller (optional enthalten)

Die Herstellung der Fundamentplatte ist, soweit vereinbart, Teil des Bärenhaus-Leistungsumfangs. Hierzu gilt die gesonderte Bau- und Leistungsbeschreibung „Bärenhaus Unterbau“. Die Realisierung eines Kellers anstelle einer Fundamentplatte ist optional möglich. Bezüglich der Leistungsausführung gilt die gesonderte Bau- und Leistungsbeschreibung „Bärenhaus Unterbau“.

4. Effizienzhaus 40 serienmäßig

Häuser von Bärenhaus sind Effizienzhäuser und je nach gewünschtem und vertraglich im Bauvertrag und der Leistungsspezifikation fixiertem Leistungsumfang entsprechend der derzeit gültigen KfW-Effizienzhaus-Kriterien förderfähig. Serienmäßig werden die Häuser von Bärenhaus als förderfähiges Effizienzhaus 40 auf Fundamentplatte konzipiert. Die Höhe der aktuellen Förderung kann unter www.kfw.de eingesehen werden. Die Berechnung der energetischen Werte und die Einordnung in eine Effizienzhausklasse der Bärenhaus-Kataloghäuser auf Fundamentplatte wurde für den Referenzhausstandort Potsdam vorgenommen. Welcher Effizienzhausklasse das Bauvorhaben genau entspricht, ergibt die Wärmebedarfsberechnung, die konkret auf Basis des realen Grundstücks, der Ausrichtung des Hauses, des Unterbaus und des gewählten Leistungsumfanges erfolgt. Eine ggf. auf Wunsch des Bauherrn zusätzlich durchzuführende Beantragung von Förderprogrammen, z.B. „Energieeffizient Bauen (153)“ ist mit zusätzlichen Kosten verbunden, die z.B. vom KfW-Sachverständigen gesondert in Rechnung gestellt werden. Bis zu 50 % der Kosten (bis max. 4.000,- €) der KfW Bestätigung / Anmeldung trägt die KfW bei diesem Förderprogramm.

5. + 6. nicht vergeben

7. Vorbereitung der Baustelle durch Bärenhaus

Bärenhaus übernimmt die Prüfung der Maße der Fundamentplatte bzw. der Maßgenauigkeit der Kellerdecke. Das Haus wird von Bärenhaus bundesweit frei Baustelle (Ausnahme Inseln) geliefert und montiert. Zur Errichtung des Hauses stellt Bärenhaus einen 35-Tonnen-Kran, ein Baustellen-WC sowie einen Container für Baustoffreste der Bärenhaus-Leistungen zur Verfügung. Bärenhaus liefert und erstellt für das Haus inklusive bis zu 50 cm Sockelhöhe des Unterbaus das erforderliche Montagegerüst zur Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften. Mehrmengen werden je nach Kellergeschosshöhe und Hanglagen gesondert abgerechnet. Wenn wegen Zufahrts- und Vor-Ort-Bedingungen nicht mit einem Tieflader geliefert werden kann bzw. ein größerer Kran notwendig ist, entstehen Mehrkosten in Höhe des Mehraufwandes.

8. Vorbereitung der Baustelle durch den Bauherrn

Vor Beginn der Bauarbeiten auf der Baustelle wird der Bauleiter mit dem Bauherrn das Grundstück besichtigen und die Voraussetzungen zum Baubeginn prüfen. Eventuell zusätzlich notwendige Maßnahmen, zum Beispiel Straßensperrungen, wird der Bauleiter aufzeigen. Die zusätzlichen Leistungen sind vom Bauherrn zu erbringen oder können bei Bärenhaus gesondert beauftragt werden. Die Antragstellung für die Hausanschlüsse (Elektro, Wasser und ggf. Gas) ist von den Bauherren zu leisten. Bei fachlichen Angaben wird Bärenhaus unterstützend tätig. Die Medieneinführung in das Haus muss zeitnah nach der Fertigstellung der Rohinstallation erfolgen, da es ansonsten zu Zeitverzügen oder Zusatzkosten bei Inbetriebnahme der Heizung kommen kann.

9. Bauleitung

Die Bauleitung und Bauüberwachung durch erfahrene Bauleiter ist für alle bei Bärenhaus beauftragten Leistungen enthalten. Der zuständige Bauleiter informiert über die Terminplanung und Baustellenbesuche, so dass der Bauherr anwesend sein kann. Natürlich steht er auch für Fragen zur Bauausführung zur Verfügung.

10. Sonstiges / Hinweise

Die behördlich anfallenden Kosten und Auslagen, die aus Genehmigungen oder Auflagen aus der Baugenehmigung bzw. Bauordnung entstehen, sind vom Bauherrn zu tragen. Hierzu zählen unter anderem die Druckprüfungen der Entwässerungsleitungen / Abnahme durch einen Prüfstatiker, Schornsteinfeger und weitere Abnahmen, die durch die Landesbauordnung (LBO) gefordert werden.

Bärenhaus behält sich Änderungen, die im Zuge des technischen Fortschritts notwendig werden und keine Wertminderung bzw. Preisänderung darstellen, vor. Es ist nicht völlig auszuschließen, dass es aufgrund konstruktiver Erfordernisse im Verlauf der Hausplanung zu einzelnen Maßänderungen kommen kann. Unwesentliche und technisch bedingte Abweichungen der Bauausführung zur Genehmigungsplanung bzw. Angaben im Katalog stellen keinen Mangel dar.

Die ausführliche und umfangreiche Bärenhaus Bau- und Leistungsbeschreibung erhalten Sie als gedrucktes Dokument in einem unserer Musterhäuser bzw. Vertriebsbüros und bei Ihrem regionalen Fachberater. Zum Anfrageformular.